Postoperative Nachsorge am EPZ Siegtal

An den zwei auf die Operation folgenden Tagen steht Ihnen eine speziell ausgebildete Krankenschwester, eine sogenannte „pain nurse“, zur Seite. Schmerz-Katheter werden von unseren schmerztherapeutisch zertifizierten Anästhesisten betreut. Diese mindern die Narkosetiefe und verringern den Schmerz nach der OP. Während der OP aufgefangenes Blut kann während der anschließenden Überwachung auf der Intensivstation über den „Cell Saver“ an den Körper zurückgegeben werden.

Betreuung während des Heilungsprozesses

Um Blutergüsse zu vermeiden, wird in bestimmten Fällen eine Wund-Drainage gelegt. Diese wird 1-2 Tage nach der Operation wieder entfernt. Wir kontrollieren täglich den Heilungsverlauf der Wunden; Fäden oder Klammern werden in der Regel nach zehn bis zwölf Tagen entfernt. Nach Möglichkeit werden selbstauflösende Fäden verwendet.

Unsere Spezialisten Dr. Med. Jörg-Uwe Schulz & Dr. Med. Georg Stirner.

Die leitenden Ärzte

Als leitende Ärzte stellen wir unser gesamtes medizinisches Wissen in den Dienst Ihrer Gesundheit.

Zum Ärzteteam

Checkliste zur Vorbereitung für Ihren Klinikaufenthalt.

Checklisten

Hilfreiche Dokumente für den Klinikaufenthalt und Hinweise von A-Z.

Zu den Checklisten