Nachuntersuchungen nach dem Einsetzen Ihres künstlichen Gelenks

4-5 Wochen nach dem Eingriff setzen Sie noch die medikamentöse Thromboseprophylaxe fort (Blutverdünnung zur Vermeidung von Blutgerinseln). Bitte klären Sie mit Ihrem niedergelassenen Hausarzt, ob im Zusammenspiel mit Ihren Bestandsmedikamenten etwas zu beachten ist.

Krankengymnastik mit der neuen Prothese?

Bitte stellen Sie sich nach drei Monaten zur Kontrolluntersuchung Ihres neuen Gelenks im Krankenhaus Eitorf vor – unsere Spezialisten überprüfen den korrekten Sitz der Prothese, die neuen Bewegungsabläufe und den Fortschritt der Heilungsprozesse. Falls nötig, kann vom niedergelassenen Fach- oder Hausarzt Krankengymnastik verschrieben werden.

Nach Hüft-Operationen ist folgendes zu beachten:

Hüftprothese:
Verordnung einer Verkalkungsprophylaxe 4 Wochen nach OP

Zementfreie Hüft-Prothese (TEP):
Abrollbelastung über 6 Wochen erforderlich – alle anderen Prothesen sind von Anfang an voll belastbar

Unsere Spezialisten Dr. Med. Jörg-Uwe Schulz & Dr. Med. Georg Stirner.

Die leitenden Ärzte

Als leitende Ärzte stellen wir unser gesamtes medizinisches Wissen in den Dienst Ihrer Gesundheit.

Zum Ärzteteam

Checkliste zur Vorbereitung für Ihren Klinikaufenthalt.

Checklisten

Hilfreiche Dokumente für den Klinikaufenthalt und Hinweise von A-Z.

Zu den Checklisten