Häufige Fragen

Ist eine Hüft-OP in Voll- und Teilnarkose möglich?
Beides ist möglich - Ihr Anästhesist berät Sie dazu.

Ist eine Knie-OP in Voll- und Teilnarkose möglich?
Beides ist möglich - Ihr Anästhesist berät Sie dazu.

Wie lang dauert eine Hüft-OP?
Das zementfreie Einsetzen einer Hüftprothese dauert etwa 45-60 Minuten, bei der zementierten Hüfte etwa 75-90 Minuten.

Wie hoch ist der durchschnittliche Blutverlust bei der Hüftgelenk-Implantation?
Etwa 400-800 ml Fremdblut ist bei einer Erstimplantation nur in Ausnahmefällen notwendig.

Wie lang dauert eine Knie-OP?
Eine Oberflächenprothese wird in etwa 50-70 Minuten eingesetzt; eine achsgeführte Knieprothese in 75-90 Minuten.

Wie hoch ist der durchschnittliche Blutverlust bei der Kniegelenk-Implantation?
Etwa 200-400 ml Fremdblut ist bei einer Erstimplantation nur in Ausnahmefällen notwendig.

Was bedeutet Cell Saver?
Der Fachausdruck für den so genannten „Cell Saver“ lautet maschinelle Autotransfusion (MAT). Damit bezeichnet man das Verfahren, bei dem während oder nach einer Operation, die mit einem starken Blutverlust einhergeht, Blut des Patienten aus dem Operationsgebiet auffangen und wiederaufbereitet werden kann, um es dem Patienten zeitnah wieder zurückzugeben.

Wie lange dauert ein Prothesenwechsel?
Unterschiedliche Länge, je nach körperlichem Zustand, Prothesenart, Erkrankungsbild. Generell gilt: ein Prothesenwechsel ist aufwändiger als die Erstimplantation eines künstlichen Gelenks.

Unsere Spezialisten Dr. Med. Jörg-Uwe Schulz & Dr. Med. Georg Stirner.

Die leitenden Ärzte

Als leitende Ärzte stellen wir unser gesamtes medizinisches Wissen in den Dienst Ihrer Gesundheit.

Zum Ärzteteam

Checkliste zur Vorbereitung für Ihren Klinikaufenthalt.

Checklisten

Hilfreiche Dokumente für den Klinikaufenthalt und Hinweise von A-Z.

Zu den Checklisten