Diagnose / Vorbereitung

Das Einsetzen künstlicher Gelenke gehört mit ca. 400.000 durchgeführten Operationen pro Jahr in Deutschland zu den häufig und sehr erfolgreich durchgeführten medizinischen Behandlungen. Ziel der Operation ist die Wiederherstellung einer Gelenkfunktion, die der Natur möglichst nahe kommt. Dabei wird so knochensparend wie möglich verfahren, auch das Durchtrennen von Muskeln wird weitestgehend vermieden.

Anhand eines aktuellen Röntgenbildes mit Maßstab wird eine computerunterstützte Planung der Operation durchgeführt, um die exakt passenden Prothesenkomponenten auszuwählen. Entscheidend für die individuelle Planung der Operation ist neben den bildgebenden Verfahren (Röntgen, CT - Computertomographie, MRT - Magnetresonanztomographie) das Augenmaß und die langjährige Erfahrung des versierten Operateurs, der aus einem breiten Angebot an verschiedenen Prothesenkomponenten und -materialien wählen kann.

Bild einer computergestützten Operationsplanung.

Computergestützte Operationsplanung:

Korrigierte Beinachse mit den positionierten Planungsschablonen der vorgesehenen Knieprothese (links im Bild)

Unsere Spezialisten Dr. Med. Jörg-Uwe Schulz & Dr. Med. Georg Stirner.

Die leitenden Ärzte

Als leitende Ärzte stellen wir unser gesamtes medizinisches Wissen in den Dienst Ihrer Gesundheit.

Zum Ärzteteam

Checkliste zur Vorbereitung für Ihren Klinikaufenthalt.

Checklisten

Hilfreiche Dokumente für den Klinikaufenthalt und Hinweise von A-Z.

Zu den Checklisten